top of page

Warum deine innere Stimme so wichtig für deine Ziele ist

Aktualisiert: 28. Jan. 2021


Wenn wir von Zielen sprechen, wissen wir sofort, was gemeint ist: Eine klare Richtung, der

wir folgen, um dorthin zu kommen, wo wir hinwollen. Ziele zu setzen, scheint auf den ersten Blick relativ einfach: „Ich möchte reich sein“, „ich möchte abnehmen“, „ich möchte ein erfülltes Leben führen“, „ich möchte eine erfüllte Partnerschaft führen“, um nur einige von

den gängigen Zielen zu nennen. In der Formulierung der Ziele liegt allerdings die Kraft, die

es braucht, damit ein Ziel als Motivator und als Kompass für sich selbst funktionieren kann.

Aber, oft formulieren wir die Ziele zu unkonkret, um wirklich konsequent selbst darauf einzahlen zu können.




Wie erreichen wir ein Ziel letztendlich?


Indem wir konsequent und regelmäßig etwas dafür tun. Frei nach dem Motto "step by step". Und das ist eben das, was vielen Menschen am schwersten fällt: Diszipliniert an den eigenen Zielen zu arbeiten. Je stärker man zu 100% und aus vollem Herzen mit seinem Ziel übereinstimmt, desto leichter fällt es, diese Disziplin & Konsequenz aufzubringen.



Je weniger wir mit unserem Herzen dabei sind, desto schwerer wird es uns fallen, jeden Tag etwas für unsere Ziele zu tun.



Deshalb ist es so wertvoll, sich Zeit zu nehmen und tief in sich hineinzuhorchen:

Entspricht das gesetzte Ziel wirklich dem, was deine innere Stimme sagt? Je mehr es deiner inneren Stimme entspricht, desto klarer wird deine innere Ausrichtung. Dein Kompass wird aktiviert. Wie findet du heraus, was du wirklich willst?


Wenn du dir z.B. ein erfülltes Leben wünschst, dann frage dich:


  • Was bedeutet das konkret für dich?

  • Welche Emotionen fühlst du?

  • Was genau tust du in diesem Leben?

  • Wie sieht dein Alltag genau aus?

  • Mit wem verbringst du Zeit?

  • Was passiert um dich herum in diesem Leben?


Je konkreter du deine Vorstellung definieren kannst, desto einfacher wird es sein, deiner inneren Ausrichtung folgen zu können. Weil du dann jeden Tag weißt, wofür du es tust, wie es sich anfühlen soll und wo genau du hinmöchtest.



Tools, die dir dabei helfen, deine Ziele zu erreichen.



Ich selbst arbeite seit einiger Zeit mit dem Kalender „Hallo Klarheit“ (unbezahlte Werbung), der ein wunderbares Tool darstellt, um meine übergreifenden Visionen in realistische Ziele aufzuteilen. So schaffe ich es jeden Tag an meinen Zielen zu arbeiten und mich zu motivieren.



Bevor ich dieses Tool benutzt habe, hatte ich zwar Ziele im Kopf, und es waren eine Menge :-). Aber diese waren in der Nachbetrachtung eher vage, nicht konkret genug. Ich bin damit zwar auch vorangekommen, aber am Ende des Jahres hatte ich oft Fragezeichen im Kopf – wie soll es weitergehen? Und wohin? Eine Zeit lang ist das übrigens auch total okay. Denn unsere Ziele und Visionen brauchen Zeit, Ruhe und Einkehr und auch ein hohes Maß an Ehrlichkeit, sich selbst gegenüber. Ich bin vor dem Hallo Klarheit Kalender zwar bereits meiner inneren Stimme gefolgt, die mich behutsam in die richtige Richtung geschubst hat. Nachdem ich allerdings anfing, meine Ziele aufzuschreiben, war ich über das Ergebnis am Ende des Jahres total erstaunt. Je konkreter und klarer ich meine Ziele aufgeschrieben hatte, desto schneller habe ich sie auch erreicht. Durch das systematische Arbeiten mit dem Kalender, habe ich mich immer wieder mit meinen Träumen verbunden und sie somit in jede neue Woche getragen.


Deine Ziele und Träume sind dein Motivator, um aktiv zu werden.


Sie helfen, dich nicht ablenken zu lassen, in diesen herausfordernden Zeiten der Digitalisierung, in denen es uns generell schon schwerfällt, den Fokus zu behalten. Je klarer du dir über das bist, was du wirklich von Herzen möchtest, desto leichter wird es dir fallen, jeden Tag etwas für dieses Ziel zu tun. Denn deine Energie fließt dorthin, wo dein Fokus ist. Eine klare Richtung gibt dir die Selbstbestimmtheit über das, was du tust. Du tust es aus deiner inneren Ausrichtung heraus und nicht, um auf äußere Erwartungen zu reagieren.


Mit den richtigen Fragen und einem stillen "In dich Hineinhören" kannst du deine innere Ausrichtung erkennen, um deine Ziele zu definieren. In der Stille lässt du alle äußeren Erwartungen los und konzentrierst dich nur auf dein inneres Selbst.


Finde dein starkes Warum: Möchtest du herausfinden, was deine innere Stimme dir sagen möchte?


In meiner kostenlosen "What do i want" Meditation am 07.02.21 geht es übriges genau um dieses Thema und ich helfe dir, dich mit deiner inneren Stimme zu verbinden und mit dem, was du dir wirklich von Herzen wünschst.




Alles Liebe, Vertrauen und Mut.

Be Your Mindful Self.

Deine Katharina

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page