top of page

Wie du dir ein positives Mindset aufbaust.

Ist das Glas bei dir halb leer oder halb voll? Das Ergebnis ist in beiden Fällen identisch, jedoch lebt einer von beiden glücklicher, fröhlicher und leichter. Die Gedanken, die wir denken, formen also unsere Realität. Da wir sowieso jeden Tag denken, warum dann nicht gleich positiv?



Wie du dir ein positives Mindset aufbaust und es nachhaltig behältst:




𝕎𝕙𝕒𝕥 𝕨𝕖 𝕥𝕙𝕚𝕟𝕜, 𝕨𝕖 𝕓𝕖𝕔𝕠𝕞𝕖.

-Buddha



Mit diesen Gewohnheiten & Übungen baust du nachhaltig ein positives Mindset auf und hilfst deinem Gehirn positiv zu denken:


Schätze alles, was du hast

Übe dich jeden Tag in Dankbarkeit. Versuche auch die kleinen Dinge, Begegnungen oder Erlebnisse zu ehren. Z.B. das Lächeln eines fremden Menschen, der schöne Sonnenaufgang am Morgen oder die heiße Tasse Tee, die einen wärmt. Es gibt so viel Schönes, auf das man aufmerksam werden kann. Übe täglich und schreibe dir die Dinge am besten in einem kleinen Notizbuch auf.


Meditiere regelmäßig

Meditation ist eines der Gewohnheiten, die dir nachhaltig Klarheit, Ruhe und Frieden bringen. Meditation hilft, die Dinge mit Abstand zu betrachten.


Beweg dich

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“ - bewege dich regelmäßig. Gehe raus an die frische Luft, treibe Sport und halte dich fit. Bewegung hat nachweislich auch positive Effekte auf deine mentale Gesundheit.


Mach, was dir gut tut

Dein Leben hat es verdient, schön zu sein. Tue die Dinge, die dir Freude bereiten. Werde kreativ, beginne zu schreiben, tanzen, singen. Bastele ein DIY-Projekt. Lerne eine Sprache. Was auch immer dein Herz mit Freude und Leichtigkeit erfüllt, tue es.


Positive Affirmationen

Das regelmäßige Wiederholen von positiven Affirmationen ist eine wirkungsvolle Methode, um seinen Geist auf Lösungen, Möglichkeiten und Fülle auszurichten. Statt uns ständig zu erzählen, dass wir dies nicht schaffen oder wir dumm, häßlich, nicht gut genug sind, können wir uns auch genauso gut erzählen, dass wir dies schaffen, klug, schön und wertvoll sind.

Das fühlt sich auch viel besser an!


Setze dich für etwas Gutes ein

Sei selbst die Veränderung, die du dir wünschst. Hilf anderen Menschen, sammle Müll, verschenke dein schönstes Lächeln, vergib Menschen, gönne aus tiefsten Herzen, höre zu, wähle deine Worte achtsam - es gibt so viele wundervolle Dinge, die du tun kannst, um dich verbunden und erfüllt zu fühlen. Tue es einfach, du wirst es lieben.


Lächle so oft wie möglich

Schenke dir so oft wie möglich ein Lächeln. Ein Lächeln kann dein Gehirn austricksen: Hältst du es länger als 90 Sekunden durch, verändert sich deine Stimmung positiv. Außerdem ist ein Lächeln das schönste Accessoire, was du tragen kannst 😊


So let's do it - das Leben ist schön und wunderbar.


Alles Liebe, Vertrauen und Mut.

Be Your Mindful Self.

Deine Katharina





32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page